Massagen

Die Praxis Tammen bietet die unterschiedlichsten Massageformen.

Wellness-Massagen

Zur allgemeinen Entspannung und zum Wohlbefinden gibt es jeden Monat ein spezielles Wellness-Massage-Angebot. Mehr dazu lesen Sie unter der Rubrik „weitere Leistungen“ und „Aktion des Monats“.
Klassische Massagetherapie (KMT)

Durch gezielte Anwendung von unterschiedlichen Techniken (Kneten, Streicheln, Klopfen, Schütteln) werden muskuläre Verspannungen gelöst, das Gewebe verstärkt durchblutet und entspannt.

Die wichtigsten Wirkungsweisen sind:

  • Lokale Steigerung der Durchblutung
  • Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
  • Entspannung der Muskulatur
  • Lösen von Verklebungen und Narben
  • Verbesserte Wundheilung
  • Schmerzlinderung
  • Einwirken auf innere Organe über Reflexbögen
  • Psychische Entspannung
  • Reduktion von Stresshormonen

Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage ist eine sogenannte Reflexzonenmassage. Durch manuelle Reizung der Haut und des Unterhautgewebes erzielt man eine reflektorische Beeinflussung der inneren Organe. Diese Form der Massage hat eine stark ausgleichende Wirkung auf das vegetative Nervensystem.
Friktionsmassage

Bei der Friktionsmassage werden sogenannte Triggerpunkte (stark verspannte Muskelverhärtungen und Schmerzpunkte) durch engumschriebene kreisförmige Bewegungen zur Entspannung gebracht. Jeder Punkt wird mindestens sieben Minuten bearbeitet, um eine lang anhaltende Besserung zu erzielen.

 

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage bewirkt eine Verbesserung der Organfunktionen sowie eine intensive Durchblutung. Wir harmonisieren durch Daumendruck gestörte Energieabläufe in den Reflexzonen und verhelfen dem Patienten auf eindrucksvolle Weise zu einer Linderung oder Beseitigung seiner Beschwerden.
Indikationen:

  • Muskuläre Verspannungen
  • Schmerzen
  • Allgemeine Entspannung (kann man das auch anders ausdrücken? Das will man ja erreichen, also wäre die Indikation so was wie „allgemeines Entspannungsbedürfnis“, nur fällt mir da kein gutes Wort für ein)

 

Manuelle Lymphdrainage

Durch eine sanfte zirkulierende „Massage“ werden die Lymphbahnen angeregt, Lymphflüssigkeit abzutransportieren. „Wir behandeln nach der Asdonk-Technik, eine original Dr. Vodder-Technik.“
Indikationen:

  • Lympödeme verschiedener Ursachen, z.B. nach Operationen und Tumoren
  • Lipödeme (schmerzhafte Wasser- und Fettdepots mit Knötchenbildung)
  • Rheuma und Arthritis
  • Sudeck- Syndrom
  • Kopflymphdrainage bei Migräne oder Tinitus
  • Nach Verletzungen zur schnelleren Wundheilung
  • Venöse Insuffizienzen bis hin zu offenen Beinen